* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







blubb wer hat die gans gestohlen?

o.O ich wars...Ich ._: ein Junge ...<.<" von...15 Jahren(27.7.91) ...der o.O zur Schule geht...in..Tegernsee ...aufs ...Gymnasium ._." zumindest jetzt noch..X_x danach will ich in Holzkirchen auf die Real oder nach Tölz aufs Gymnasium...ja...<.< ich gestehe, dass ich die Gans gestohlen habe...denn die Gans hat böse dinge zu mir gesagt...o.O zum beispiel..."Du bist Doof" oder "Du bist ein Telefon" ._: und dann ..musste ich sie einfach mitnehmen...X_x" mitlerweile hör ich auch kein Geschnatter mehr aus meinem Keller ...o.o los legt mir die handschellen an...T_T ich bin ein böses kind...Ich werde euch verraten wo die Gans ist ... äh... die Gans ist... In meinem Keller und spielt mit einem Lama und einem Esel Poker...

9.2.07 16:25


._: komisches in der schule

Am Montag den 29.1.2007 entnahm mir meine Französischlehrerin ein Vokabelheft, dass ich als Notizheft nutzte. Allerdings standen in diesem Heft auch frühere Einträge darin. Trotzdem war alles nicht der Rede wert. Am Dienstag den 30.1.2007 erfuhr ich von derselben Lehrerin, dass aus diesem Hefte 4 Seiten fehlen. Natürlich wurde als "Rebell" sofort mein bester Freund M. beschuldigt. M. hatte in der Woche davor eine unüberlegte Äußerung anderen Mitschülern gegenüber gemacht. Als sie ihm seine Brotzeitbox entnahmen und diese in einem Biologie-Saal-Mülleimer "entsorgten", versuchte er mit allen Mitteln den "Übeltäter" herauszufinden. Er erwähnte unüberlegt den Satz "Ihr kommt alle auf meine Liste", entschuldigte sich allerdings später bei den Beteiligten und sagte ihnen, dass es keine Liste gäbe. Trotzdem hörten dies eine Handvoll Sechstklässler, welche Angsterfüllt zu ihren Lehrern rannten. Obwohl M. dies nicht so gemeint hatte, stand die Vermutung im Raum, dass in diesen herausgerissenen Seiten eine derartige Liste vorhanden sei. Meine viel ältere Aussage, welche ich privat zu M. äußerte, dass wenn ich mich umbringen würde, ich ein paar andere mitnehmen würde(diese Aussage war betont im Konjunktiv) und ein ominöses Heft, welches ich vor 2 Jahren schrieb(das Heft beschäftigte sich mit Gewaltthemen), kam es zu Gerüchten wie die tatsächliche Existenz einer Liste. M. und Ich wurden somit in dieser Woche jeden Tag mindestens eine Stunde aus dem Unterricht genommen, damit es auch jeder Schüler weiß. Am Donnerstag, den 1. Februar 2007 wurden wir dann bis einschließlich Freitag den 9. Februar vorsichtshalber vom Unterricht suspendiert. Samstag, den 3. Februar kamen 7 löbliche Polizisten zu einer Hausdurchsuchung vorbei, und nahmen mich schließlich mit auf ihr Revier. Dort entnahmen sie 30 meiner Fingerabdrücke und schossen etwa einhundert Fotos von mir. Dabei befragten sie mich nach Hobbies, Größe, Gewicht et cetera. Letzten Dienstag, den 6. Februar machte ich nun eine redliche Aussage bei der Polizei. Gestern, Donnerstag den 8. Februar kam eine Jugendbeamtin vorbei. Sie erkundigte sich über unsere Familie. Nach etwa einer Stunde ging sie wieder und ich nehme an, die Sache ist damit gegessen. Und ab nun überlege ich es mir viermal, bevor ich eine Äußerung mache....

9.2.07 16:43


The Marrow of a bone

Am Mittwoch, den 7. Februar 2007 kam das neue Dir en grey Album "The Marrow of a bone(Das Mark eines Knochens)" als sechstes Studioalbum, der Japanischen Band auf den Markt. Da die Band von Album zu Album immer härter wurde, hatte ich erst kritische Gedanken gegenüber dem Album. Aber als ich es dann gehört habe war ich wie bei allen anderen Dir en grey Alben hin und her gerissen. Das erste Lied, Conceived Sorrow, ist bestimmt eines ihrer schönsten Lieder. Kyo demonstriert durch seine wunderschöne Stimme in diesem Lied als "Hauptgefühl" Verzweiflung. Das Klavier passt einfach wunderbar zu seiner Stimme. Das zweite Lied, Lie Buried with a Vengeance, ist meiner Meinung nach eines der härtesten Dir en grey Lieder die es bisher gibt. Kyo growlt und kreischt durch und durch. Trotzdem gefällt mir der Rhytmus dieses Liedes. Kyo hat sogar gelernt das Wort "Fuck" oder "Fucker" zu sagen, ohne dabei durch seine Japanische Herkunft nur "Foochaa!" zu kreischen. Das dritte Lied, The Fatal Believer, ist eines meiner Lieblingslieder auf dem Album. Kyo schreit kaum und der Refrain ist überwältigend schön. Die Gitarrenriffs sind hart und gut mit Kyos Stimme kombiniert. Den vierten Song, Agitated Screams of Maggots, müsste eigentlich jeder Dir en grey Fan kennen, da dieser Song die letzte Singel von ihnen war. Ein harter Song mit durchgehendem Growling. Der fünfte Song, Grief, ist auch einer der härteren. Kyo legt es in diesem Song anscheinend darauf an, in den Versen ruhig zu singen, und im Laufe des des Songs bekommt er einen Regelrechten Wutausbruch. Der nächste Song, Ryoujoku no ame, müsste auch überall bekannt sein. Ein schöner Song, mit einem kleinen Kreischanfall am Ende. Im Hintergrund sind ab und zu industrielle Geräusche, und im Refrain zeigt Kyo einen Teil seiner schönen Stimme, gibt allerdings nicht alles. Das siebte lied, Disabled Complexes, hat mich völlig auf die Seite dieses Albums gezerrt. Der Anfang erinnert mich an Jazz-Musik, jedoch wird der Song etwa in der Mitte um einiges härter. Kyo macht ab und zu redliche Geräusche. Auf jedenfall einer meiner neuen Lieblingssongs. Kaoru und Die zeigen mal wieder was für brilliante Gitarristen sie doch sind. Der Song danach, Rotting Root, ist wieder einer der "Groovigen" Songs, die im Laufe härter werden. Ich sehe diesen Song teilweise als ein kleines Experiment von Dir en grey an. Kyo versucht teilweise richtig hoch zu singen. Teilweise schön und lässt dies dann in ein hartes Brüllen übergehen. Die Gitarren spielen äußerst ähnlich aber irgendwo doch verschieden. Der Bass ist in diesem Lied kaum zu hören, aber Shinya, der Schlagzeuger zeigt ebenfalls sein können. An neunter Stelle sitzt das Lied "Namamekashiki Ansoku, Tamerai ni Hohoemi". Die Gitarren die am Anfang einsetzen erinnern mich an irgend so ein Lied von Metallica. Kyo singt schön, die Gitarren sind nur schwach gespielt. Der Bass spielt sanft, und ist gut zu hören. Außerdem spielen Die und Kaoru akkustische Gitarren, die Kyos Stimme, wie man auch im Lied "-mushi-" sehen kann, einen wunderbaren Ausdruck verleihen. Das Lied ist meiner Meinung nach ebenfalls eines der Besten. Ohne viel davon zu verstehen, weiß man trotzdem, dass solche Lieder Kyos Gefühlen entsprechen und dass Dir en grey eine sehr emotionale Band, mit meiner Meinung nach dem besten Sänger der Welt. Darauf folgt das zehnte Lied, the Pledge. Es erinnert mich ein bißchen an The Final. Ein ruhiges Lied, mit einem schönen Refrain. Man hört die Verzweiflung in Kyos Stimme deutlich heraus. Ich bekomme eine deutliche Gänsehaut, wenn ich mir dieses Lied anhöre und seinem Gesang lausche. An Nummer elf, Repitition of Hatred, wieder eines der härteren Lieder. Es ist aber teilweise auch auf einer Ebene, in der man erschreckend feststellt, wie ein Mensch solche Töne aus sich herausbringen kann. Teilweise ist es sehr Laut und zum anderen Teil mit hohen Gitarren und hohem Gesang gespielt, was ich wirklich verdammt beeindruckend finde. The Deeper Vileness, das zwölfte Lied, ist ein durchgehend hartes Lied, mit beinah durchgehendem Growling, harten Gitarren, und ab und zu ein paar hohen Tönen, welche nur jemand wie Kyo herausbringen kann. Nummer 13 ist das allzeitbekannte Lied Clever Sleazoid. Es ist als Album-Version ein Stück härter geworden. Zusammenfassend würde ich sagen: Ich finde es nicht besser, und nicht schlechter als die anderen Alben. Dir en grey schaffen es einfach immer wieder, ein perfektes Album auf die Beine zu bringen

9.2.07 17:25


Am Montag gehts wieder in die Schule

So, meine "zusätzlichen Ferien" sind jetzt unlöblicherweise aus und vorbei. Ich habe nun nurnoch ein normales Wochenende. Morgen habe ich vor mit M. Muffins zu backen. Dabei bekommen wir unser Rezept über das Telefon gesprochen. Ich freue mich kein bißchen darauf erneut die Schule zu betreten. Aber in einer Woche sind ja bereits wieder Ferien. Allerdings bin ich in diesen Ferien im Saarland in Fischbach_Camphausen. Dieses löbliche kleine Dörfchen liegt in Quierschied. Ich freue mich schon sehr auf ein weiteres Treffen mit S. Zum erneuten Schulbeginn muss ich sagen, dass ich mich trotzdem freue wieder meine Freunde A.,M.,K. und Y. zu sehen. Irgendwie war es ja auch langweilig am Morgen. Da ich am folgenden Montag wieder in die Schule muss werde ich heute ein wenig länger das Bett meiden. Da mir Kaffee allerdings nicht zusagt, werde ich dies höchstwahrscheinlich nur bis 3:00 durchhalten und dann würde ich vielleicht sogar im Stehen einschlafen. So gegen 17 Uhr war ich heute noch äußerst müde, aber durch starken Eistee konsum bin ich wieder wach und lebendig. Eben habe ich gelesen, dass ich einen Eintrag von einer außenstehenden Person bekommen habe. Das hat mich gefreut am zweiten Tag meines Darseins auf "myblog.de" einen Eintrag zu bekommen. Ich schätze, dass ich durch das Gestehen meiner schlimmen Tat(Diebstahl der Gans) auf eine löbliche Art und Weise Vergebung bekommen habe.
10.2.07 18:26


Warum tragen kleine Männer große Hüte?

Als ich anfing mich selbst einen kleinen Menschen mit einem großen Objekt(einen Hut) auf dem Kopf zu nennen und auch große Hüte(genannt Zylinder) als Spott gegenüber Gehstocktragenden, überheblichen Menschen, zu tragen begann, machte ich mir Gedanken darüber, ich schuf mir eine Frage : Warum tragen kleine Männer große Hüte?

Erklärung Nr. 1: Man sagt ja gerne : Die Größe wächst an einen anderen Ort. Wenn jene ominöse Größe aber an diesem Ort fehlt, muss man somit den Ort ersetzen. Also lässt man etwas großes auf seinem Kopf wachsen anstatt etwas...ach das ist egal.

Erklärung Nr. 2: Wenn ein kleiner Mensch einen Irokesenschnitt nicht äußerst imposant empfindet, sich jedoch trotzdem immer die Fragen "Warum?" und "Wizo?" stellt, könnte es ja sein, dass ein großer Hut(es muss ja nicht zwanghaft ein Zylinder sein) einen solchen Haarschnitt ersetzt.

Erklärung Nr. 3: Wenn man kreativ ist und langeweile hat kommt einiges zustande.

10.2.07 18:38


Leider Jetzt erst..

Ich habe mir leider erst vor kurzem wegen Geldmangel das letzte Studioalbum der Punk-Gruppe WIZO gekauft. Es trägt den Namen "Anderster" und ist wirklich etwas "anderster" als die anderen Alben. Das erste Lied "Kopf ab, Schwanz ab, Has!" finde ich sehr amüsant. Axel schafft es seine Stimme auf eine völlig andere Ebene zu bringen. Er klingt nichtmehr so ernstzunehmend wie oft im Album "Uuarghh!!" sondern einfach witzig. Der Text ist auch nicht ernstzunehmen, also sollten die lieben Katzenfreunde keine Angst um ihre vierbeinigen Schnurrer haben. Das zweite Lied "NaNa" ist einfach ein Lied das demonstriert, dass unsere Mitmenschen immer weiter "verkorksen" aber auch dass Punk eine Lebenseinstellung ist von der man sich nicht abringen lassen sollte. Ich finde es ist ein toller Ohrwurm den man immer und immer wieder im Kopf abspielen kann, wenn man zufällig durch die Straßen geht. Das dritte Lied, Jimmy, kann ich mir einfach nicht ganz anhören. Diese jaulenden, schmerzenden Gitarren mochte ich an WIZO nie. Ansonsten wäre es ein tolles Lied. "Unsichtbare Frau" lautet der Titel des vierten Songs. Axel versetzt sich in eine Person hinein die eine imaginäre Lebenspartnerin hat. Das Lied kommt äußerst witzig herüber und ich kann bei diesem Titel nicht still sitzen. Leider kann ich auch meine mißklingende Stimme nicht daran hindern ab und zu ein paar Worte mitzusingen. Nummer 5, "Kleines Missgestück", ist ein heiter gespieltes Lied mit traurigem Inhalt. Es geht um einen Mann, der das letzte was ihm im Leben noch wichtig war verloren hat. Seine Frau starb im Krankenhaus, sein Sohn gab sich einen "Goldenen Schuss", seine Freundin die er nach dem Tod seiner Frau hatte verließ ihn mit einem anderen Mann und als allerletztes stirbt sein Hund. Das sechste Lied, Der lustige Taschendieb, ist ein Spaßsong, der demonstrieren soll, dass WIZO einfach Arbeitsfaul sind. Ebenfalls ein Ohrwurmhervorrufendes Lied. An siebenter Stelle, ist ein Song mit dem Titel "Heut Nacht". Wieder eines der WIZO Lieder die mir kaum gefallen. "Egon", an achter Stelle, ist ein trauriges Lied, um eine körperlich behinderte Person, die nurnoch sterben will. Nummer 8, "Phlughaphoem"(WIZOisch für Flughafen) ist ebenfalls ein Spaßsong. Ich symphatisiere vollkommen mit dem Schlagzeug. "Chezus", der zehnte Titel von "Anderster", ist ein teilweise ernst gemeinter Song, der einfach demonstrieren soll: "Man ist auf niemanden angewiesen außer auf sich selbst" Mir gefällt der Refrain des Liedes sehr, nehme jedoch natürlich die Beleidigungen an die R.A.F. oder an Kurt Cobain nicht ernst. 11, 12, betitelt "Schlau, Versaut und Gutaussehend" und "Raumgleita" sind einfach zwei Spaßsongs bei denen sich WIZO fast keine Arbeit gemacht haben. Song Nummer 13, "Miss Pickafight" ist der einzige englische Song auf dem Album. Das Lied erinnert mich an irgend ein anderes, könnte vielleicht sogar ein Cover sein. Das ist mir aber egal, denn WIZO haben diesen Song großartig gemacht. "Z.G.V.", der letzte Titel des Albums, ist mein Lieblingssong von "Anderster". Axel Kurth bleibt ernst und klagt über das ständige Verändern der Welt, welches ja momentan deutlich ins Negative geht.

Zusammenfassend würde ich sagen: WIZO haben ihren letzten Schritt gemacht. Dieser Schritt ist weder gut noch schlecht. Wem nur die ernsten WIZO gefallen, sollten sich diesen Album nicht kaufen. Wer aber ein Fan aller Lieder der Band ist: dem empfehle ich diese Platte umbedingt.

10.2.07 19:19


Langeweile

Als Jahrelanger Internetz-"Sinnlos auf einem Brett welches auf dem Wasser schwimmt-Steher" musste ich mir neben Forum-Konten und dem Zugang zu seperaten "Schwätz-Räumen"(Chat-Rooms) auch nach etwa einem halben Jahr nach meinem dreizehnten Geburtstag das Heimrechner Programm "ICQ"(I Seek You = Ich Suche Dich/Sie) und das Programm "MSN"(Microsoft Support Network) besorgen. Ich weiß nicht wieso ich dies schreibe, ich habe einfach Langeweile. "ICQ" finde ich allerdings sehr problematisch. Mich stören einige Dinge an diesem Programm: Wie z.B. dass ich mir eine lästige Nummer merken muss(in meinem Fall 245-644-973) und nicht einfach nur meine E-mail Adresse. Außerdem finde ich ICQ mitlerweile einfach zu populär. Ich werde von Menschen geaddet(Hinzugefügt)  welche ich garnicht in meiner Liste haben möchte und muss nun die äußerst anstrengende Arbeit verrichten sie wieder aus meiner Liste zu entfernen. Ich möchte nicht von Emo's(Eklige Muppet Omas), Hip Hoppern(Hüftehüpfern) oder gar irgendwelchen "Pseudos" oder auch "Möchtegerns" hinzugefügt werden.

Ps: Der Grund für meine regliche Übersetzung Englischer Wörter ist der, dass mich dieser Anglizismus zur Weißglut bringt. Wörter wie cool(kühl) oder Fuck(Verkehren) sind nicht jene die mich stören sondern Wörter wie: Yo!(=Hallo); Hip Hop(=unerträgliches Stottern mit einem BumBum im Hintergrund); checken(=Überprüfen); Flirten(=kläglich Versuchen eine Frau oder einen Mann zum Verkehr zu bringen); Gaylord(=Homosexueller Adeliger). Ich bin somit nicht Anhänger der Umgangssprache, sondern ich fühle mich stark zu Fremdwörtern wie sekkant(lästig), degoutant(wiederlich), infantil(kindisch) hingezogen.

10.2.07 20:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung